Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für Elisabeth Werkmeister

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Salemer Gruppe der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) am 29. Januar 2014 hat Salems Bürgermeister Manfred Härle die Gruppensprecherin Elisabeth Werkmeister mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. In das Dorfgemeinschaftshaus in Buggensegel reiste am Mittwochabend der gesamte Landesvorstand der DVMB aus Stuttgart zu dieser Ehrung an.

1992 trat Elisabeth Werkmeister der SHG ihres Landkreises bei und machte so die DVMB im Bodenseekreis bekannt. 1993 wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes als Beirätin gewählt und gehörte bis zum vergangenen Jahr diesem Vorstand an. Sie begleitete verschiedene Aufgaben:

Schriftführerin, das organisieren von Seminaren, zuständig für Therapeuten Fortbildungen sowie Patientenvertreterin im Zulassungsausschuss für Ärzte der Kassenärztlichen Vereinigung.
Sie war von 1995 -1999 in der Organisation beim „Miteinander Tag“ der SHG im Bodenseekreis, beim „Miteinander Tag“ in Überlingen und Markdorf tätig, und stellte die DVMB und ihre Gruppen vor. 1998-2004 war sie Mitglied des Sprecher Rates der SHG im Bodenseekreis.
2004 gründete sie die DVMB-Gruppen Tettnang und Lörrach, was mit viel Zeit und Ausdauer verbunden war. Seit 2005 ist sie auch Gruppensprecherin der DVMB-Gruppe Stockach und Ansprechpartnerin für die DVMB-Gruppe Tettnang. Zudem ist sie Sprecherin der Gruppe ihrer Heimat Salem.
All diese Tätigkeiten wurden und werden von Ihr ehrenamtlich ausgeführt. In Anbetracht ihrer Verdienste wurde Frau Werkmeister vom Bundesverband der DVMB im Jahr 1999 mit der bronzenen Ehrennadel, im Jahr 2004 mit der silbernen Ehrennadel, sowie im Jahr 2006 mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

In Verbindung mit einem Blumenstrauß, überreichte Bürger- meister Manfred Härle die Landesehrennadel sowie die Urkunde, die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnet ist.

Die Landesehrennadel habe sie wahrlich verdient. Dies dokumentierte sich auch darin, dass etliche Mitglieder des Landesvorstandes zur Verleihung nach Salem gekommen sind. Die Mitglieder des Landesverbands gratulierten zu der Auszeichnung ebenfalls und überreichten Blumen sowie ein Weinpräsent. Der Landesvorsitzende Siegfried Frank würdigte den unermüdlichen Einsatz seiner ehemaligen Schriftführerin und ist glücklich darüber, Elisabeth Werkmeister weiterhin als Gruppensprecherin zu haben.
Elisabeth Werkmeister freute sich über die Auszeichnung, bedankte sich bei allen, vor allem bei ihrem Mann Karl der sie immer und überall unterstütze und versicherte: „Ich werde meine Arbeit mit Begeisterung weitermachen.“

           Joachim Walzer,
Stellvertretender Vorsitzender