Therapeutenfortbildung 2018

Die  diesjährige  Therapeutenfortbildung  am  21.07.2018  in  der  Sportwelt  Sindelfingen stand unter dem Thema:  Physiotherapie am Kiefergelenk.
Auf den ersten Blick erscheint dieses Thema nicht sonderlich passend und in den Gruppen nicht umsetzbar zu sein. Im Laufe der Veranstaltung stellte sich jedoch heraus, dass es für uns Bechterewler von großer Bedeutung sein kann.

Die Probleme im Kieferbereich haben oft schwerwiegende Folgen wie Tinnitus, Migräne, Kopfschmerzen sowie Schwindel und Zahnprobleme. Wir Bechterewler sind sehr oft mit Verspannungen im Nacken und gesamten Kopfbereich konfrontiert.
Herr Bartrow demonstriert an einer Therapeutin Übungen und Bewegungen, wie sich verschiedene Stellungen am Mund oder Kiefer auswirken. Die maximale Mundöffnung sollte 3 Querfinger sein. Die Therapeuten konnten dann gegenseitig ausprobieren, wie es sich anfühlt und wo die markanten Punkte zur Behandlung sind. Die Therapeuten messen sich nun nach erfolgter Einweisung untereinander selbst.

Der Referent wies darauf hin, dass es wichtig ist, eine Dokumentation über die Behandlung im Rahmen des Patientenschutzgesetzes zu führen.
Physiotherapeuten dürfen nach Berufsgesetz alle Behandlungen durchführen, müssen aber den Patienten fragen, ob dies oder jenes behandelt werden darf. Wie erreiche ich, dass ich das erreichen kann, was ich will.
Herr Bartrow erklärte und zeigte den Therapeuten, wie sie dem Patienten Übungen als Hausaufgabe mitgeben können.
Für diese Fortbildung erhielten die Therapeuten 8 Fortbildungspunkte, somit hat sich die
Teilnahme für uns und die Teilnehmer gelohnt.